Šulski swjedźeńSchulfest

W lěće 2007 bě tomu 15 lět, zo wutwori so naša zakładna šula. Składnostnje tuteho jubileja a prěnjeho lěta cyłodnjowskich poskitkow wuhotowachmy 22. junija šulski swjedźeń. Šulerjo přeprosychu sebi swojich staršich, bratrow a sotry, zo bychu jim wuslědki swojeho pilneho dźěła w poslednim šulskim lěće předstajili.

Program wječora:
- keyboardowa skupina pod nawodom knjeza Schönherra
- chór pod nawodom knjeni Jurencoweje
- rejowanska skupina pod nawodom knjeza Wendiša a knjeni Natušec-Nukoweje
- dźiwadłowa skupina ze serbskorěčnymaj krótkoscenomaj pod nawodom knjeni Zyndźineje
- gitarowa skupina pod nawodom knjeni Prode
- dźiwadłowa skupina z modernej „Čerwjenawku“
- čěšćinarjo pod nawodom knjeni Nasticcyneje
- dźiwadłowa skupina z němskej hru „Das Tierhäuschen“

Po wobšěrnym wotměnjawym a zahorjacym presentowanju tutych skupinow so tež hišće judowa skupina předstaješe. We wustajency w šulskim domje mějachu mjez druhim dźěći kreatiwneje skupiny, wobdźěłarjo drjewa a wuměłske talenty swoje wuslědki wustajene. Tute skupiny nawjeduja knjeni Čornakowa, knjez Nowak a knjez Ošika. Samsne płaći za skupinje šach – pod nawodom knjeza Kuntera a skupiny PC pod nawodom knjeni Natušec-Nukoweje.

Tež stawizny 15lětneje zakładneje šule so wopytowarjam swjedźenja na wulkich taflach dokumentowachu a wubudźichu zajim wosebje něhdyšich šulerjow a jich staršich. Po wobšěrnych prezentacijach mějachu dźěći móžnosć, so při małych sportowych hrach, wubědźowanjach a na skakanskim hrodźe wočerstwić.
Rjany swjedźeń wuklinča ze zhromadnej bjesadu staršich a wučerjow při praženej kołbasce a rybičkowej całće na šulskim dworje. Wubrobny dźak słuša staršiskej radźe, kotraž bě so wo ćělne derjeměće wšitkich přitomnych na tutym poradźenym wječoru postarała.

fota 003.jpg

fota 010.jpg

fota 011.jpg

fota 023.jpg

fota 030.jpg

fota 034.jpg

fota 039.jpg

fota 040.jpg

fota 059.jpg

fota 080.jpg

fota 084.jpg

fota 086.jpg

fota 097.jpg

fota 098.jpg

fota 099.jpg

fota 102.jpg

fota 103.jpg

fota 114.jpg

fota 117.jpg

fota 119.jpg

fota 122.jpg

fota 129.jpg

 

 

 

Im Jahr 2007 feierte unsere Einrichtung ihren 15. Geburtstag als Grundschule. Dieses Jubiläum und das erste Jahr als Schule mit Ganztagsangeboten waren uns Anlass, am 22. Juni ein Schulfest auszurichten. Die Schüler luden ihre Eltern und Geschwister ein, um ihnen die Ergebnisse ihrer fleißigen Arbeit im vergangenen Schuljahr zu präsentieren. 

Programmpunkte der Veranstaltung:
- Keyboardgruppe unter Leitung von Herrn Schönherr
- Chor, geleitet von Frau Jurenz
- Tanzgruppe  unter Leitung von Herrn Wendisch und Frau Natusch-Nuck
- Theatergruppe mit zwei kurzen sorbischen Stücken unter Leitung von Frau Sende
- Gitarre unter Leitung von Frau Prode
- Theatergruppe mit dem modernen Stück „Rotkäppchen“, geschrieben von Frau Maria Scholze – Mutti zweier Schülerinnen an unserer Schule
- Tschechischgruppe, unter Leitung von Frau Nasticzky
- Theatergruppe mit dem deutschen Stück „Das Tierhäuschen“

Nach der umfangreichen, abwechslungsreichen und zugleich begeisternden Präsentation dieser Gruppen zeigte die Judogruppe, was sie gelernt hat. Exponate der Schüler, welche die Kreativgruppe besuchen, Holz bearbeiten sowie sich künstlerisch betätigen, waren in der Ausstellung im Schulgebäude zu besichtigen. Diese Gruppen werden von Frau Zschornack, Herrn Nowak und Herrn Oschika geleitet. Die „Schach-Kinder“ unter Leitung von Herrn Kunter, sowie die „PC-Kinder“ unter Leitung von Frau Natusch-Nuck zeigten ebenfalls, was sie in einem Jahr gelernt haben.

Die jüngere Geschichte der Grundschule wurde den Besuchern auf großen Schautafeln dokumentiert. Lebhaftes Interesse erweckte die Ausstellung vor allem bei ehemaligen Schülern und Eltern.

Nach den anstrengenden Darbietungen hatten alle Kinder die Möglichkeit, sich bei Spielen und Wettbewerben auf dem Schulhof, sowie auf der Hüpfburg zu erholen. Das Schulfest klang mit gemeinsamen Gesprächen zwischen Eltern und Lehrern bei Bratwurst und Fischbrötchen gemütlich aus.

Ein besonderes Dankeschön gilt dem Elternrat und weiteren Eltern, welche sich hervorragend um das leibliche Wohl aller Anwesenden an diesem Abend gekümmert haben.